Rode NT1-A Großmembran-Kondensatormikrofon – Testbericht

RODE NT1-A
Bewertung: 8,4/ 10
⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⚪⚪

Ein hochwertiges Profi-Kondenstormikrofon mit super Sound – zum Einsteigerpreis!

Preis: ca. 160 – 190 €
(ohne Gewähr)

Preis prüfen / Angebote »

Geeignet für:

Gesangsaufnahmen
/ Rap

Instrumentalaufnahmen

Sprachaufnahmen

Podcast

Videokommentar

 

Technische Details:

Bautyp:
Kondensatormikrofon

Richtcharakteristik:
Niere

Übertragungsbereich:
20 Hz – 20 KHz

mehr Details »

 

.

Das Rode NT1-A ist zurecht ein absoluter Bestseller in seiner Preisklasse. Ob Sänger, Podcaster oder Musiker. Wer in Sachen Recording ein großen Sprung in Richtung Professionalität machen will, ist hier sehr gut beraten. Dieses Modell sucht in seiner Preisklasse wohl noch lange seinesgleichen.

Kräftige Bässe und untere Mitten des NT1-A liefern warme, druckvolle Aufnahmen. Im Höhenbereich klingt es äußerst sauber, bildet die Schallquelle sehr realistisch ab. Sowohl für amtliche Vocalaufnahmen geeignet, als auch für das Recording von Instrumenten und speziell auch Drums. Auch wer nach einem Mikro für seine Filmaufnahmen sucht, macht mit dem Rode NT1-A einen guten Kauf. Wie gesagt, die Einsatzmöglichkeiten sind wirklich sehr vielfältig. Für nicht mal 200 Euro seit langem eine absolute Kaufempfehlung.

 

rode nt-1a

‼ Spar-Tipp: Das RODE NT1-A BIS ZU -50% GÜNSTIGER!!!
Jetzt Warehousedeals ansehen & stark reduziert bestellen bei Amazon.de…

Whd LGO 2Sparen





Werbung

 

Das NT1-A ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon und  verfügt über eine vergoldete Membran, die einen breiten Frequenzgang und außergewöhnlich geringes  Eigenrauschen bietet. Es wird in seiner Preisklasse auch als das “leiseste Studiomikrofon” bezeichnet. Damit ist nicht Lautstärke des aufgenommenen Signals gemeint, sondern das eigene Grundrauschen des Mikrofons. Die meisten Mitbewerber können hier lange nicht mithalten. Gerade diese Eigenschaft und die präzise Klangqualität machen es so beliebt. Die nierenförmige Richtcharakteristik bietet hervorragende Minderung von Lärm durch Nebengeräusche, verursacht durch Monitore, Kopfhörer, usw. Es wird über 48V Phantomspannung betrieben und hat einen Standard XLR-Anschluss. Zusätlich benötigt wird deshalb ein  Audio-Interface, Mischpult oder Ähnliches.

Klanglich erinnert es schon eher an die seiner größeren Brüder aus dem Hause Rode. Tiefen und Mitten kommen kräftig und klar. Die Höhen klingen sehr präsent. Gerade der Sprachverständlichkeit bei Aufnahmen von Stimme kommt das sehr zu gute. Und auch beim Recorden von Hi Hats oder Snaredrums erhält man ausgezeichnete Ergebnisse. Auf Grund des sehr hohen Dynamikbereichs muss man sich auch keine Sorgen bei sehr hohen Pegeln machen.

Das Rode NT1-A überzeugt absolut und bietet viele Eigenschaften, die sonst nur um einiges teurere Mikrofone bieten.

Das sagen andere zum Rode NT1-A:

„Neben einer angenehm warmen Anhebung um 150 Hz liefert das Rode NT-1A deutliche Betonungen um 3.5,5 und 12 kHz. Letztere verleihen Stimmen und Instrumenten einen herrlich offenen, transparenten Klang …“
5 von 6 Punkten BEAT – Heft 11/2008

Rode NT1-A Test, Review„Für druckvolle, gut klingende Kommentaraufnahmen braucht der Filmer ein Großmembranmikro mit Phantomspeisung. Rode packt zusätzlich alle nötigen Utensilien bei. Da fehlt lediglich noch ein Mikrostativ. Empfehlenswertes Set – auch für Einsteiger.“
„sehr gut“ (74 von 100 Punkten)
Preis/Leistung: „hervorragend“
VIDEOAKTIV – Heft 3/2010

„… Letztlich kommt es bei der Wahl der Mikrofone darauf an, welche Charakteristik ihr mögt und welcher Sound zur Musik passt. Aber wer nicht viel Geld für teure Mikrofone hat, dem kann ich das Rode NT1-A wärmstens empfehlen, und das nicht nur zur Drumsetabnahme (Raum, Overhead, Bassdrum usw.), sondern auch als Gesangs- bzw. Instrumentalmikrofon.“
DRUMS & PERCUSSION – Heft Nr. 5 September/Oktober 2012

Erfahrungsberichte / Rezensionen:

➡     Kundenrezensionen bei Amazon

Mehr Infos:

ℹ     Rode Microphones bei Wikipedia

Klangbeispiele/ Videos:

Rode NT1-A Großmembran-Kondensatormikrofon

Rode NT1-A Großmembran-Kondensatormikrofon
8.4

Soundqualität

8/10

    Rauschverhalten

    9/10

      Verarbeitung

      9/10

        Usability / Zubehör

        8/10

          Preis / Leistung

          9/10

            Plus

            • Ausgewogenes, sehr präzises Klangbild.
            • Sehr niedriges Grundrauschen.
            • Robuste Verarbeitung.
            • Super Preis-/Leistungsverhältnis

            Minus

            • Benötigt zusätzliches Equipment.
            KOMMENTARE

            • David

              Und wenn man ein Mischpult besitzt, ist die nachträgliche Audioüberarbeitung mit equalizer usw. überhaupt noch notwendig bei Lets Plays oder ähnlichem?

              • Das kommt immmer darauf an, welchen Anspruch du an dein Audio stellst 😉
                Aber auch bei einem guten Mic (wie das Rode NT1-A) ist ein wenig Nachcbearbeitung nie schlecht…
                Auch für LPs 🙂 Ich würde interne EQs, Kompressoren deines Mischpult eher nicht verwenden, einfach um nachher (digital) alle Freiheiten zu haben.
                Außer du weißt genau was du tust!
                Hoffe ich konnte deine Frage damit beantworten.

                LG Mario

            Hinterlasse einen Kommentar