Rode NT-USB Test › Das beste USB-Mikrofon?

 

Hier erfährst du alles, was du über das Rode NT-USB wissen solltest. Ich habe versucht wirklich alle Vor- und Nachteile, Besonderheiten und Schwächen aufzuzeigen. Technische Details und sämtliche Features werden besprochen. Außerdem werden wir klären, für welche Anwendungen es sich eignet bzw. wann es für dich eher nicht in Frage kommt.

 

RODE NT-USB

⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⚪
Bewertung:

8,5 / 10

USB-Mikrofon mit integrierter Abhöre für Kopfhörer

Preis: ca. 140 – 170 €    

zum Angebot (Amazon) »

 
Rode NT-USB Test Bewertung

 

  Bautyp: USB-Mikrofon / Kondensatormikrofon
  Richtcharakteristik: Niere
  Übertragungsbereich:   20Hz~20kHz

  

KURZ UND KNAPP

EIN BELIEBTER BESTSELLER

Das Rode NT-USB gilt definitiv als eines der beliebtesten USB-Mikros.
Es eignet sich nicht nur für Sprecher, sondern wird vom Hersteller ebenso für Gesangs- und Instrumentalaufnahmen beworben. Praktischer Anschluss über USB, ein integrierter Kophöreranschluss zum Abhören, sowie viel mitgeliefertes Zubehör – scheinbar eine benutzerfreundliche und preiswerte Gesamtlösung für unkompliziertes Homerecording.

ABER VORSICHT…

Aufgrund der USB-Verbindung sind natürlich der Soundqualität Grenzen gesetzt.
Aber noch viel wichtiger: Man sollte nie unterschätzen, welchen Einflusss auch die eigenen Aufnahmebedingungen, z.B. der Aufnahmeraum oder auch vorhandene Nebengeräusche, auf das klangliche Endergebnis haben.

Denn nicht für jede Aufnahmesituation ist ein hochempfindliches Kondensatormikrofon die beste Wahl.

  

Das Rode NT-USB im Test

Rode NT-USB Test 2

  JETZT ZUM ANGEBOT BEI AMAZON »  

Der erste Eindruck

Unser geliefertes Exemplar für den Rode NT-USB Test kommt im Set mit einem Tischstativ und einem gut abgestimmten Popschutz (auch Popkiller oder Popfilter genannt), der am Stativ angebracht wird. Ebenfalls mit dabei ist ein 6m USB-Kabel, sowie eine Kunstledertasche.

 

Optisch macht dieses USB-Mikrofon defintiv einiges her. Vom Mikrofonkorpus bis zu den Drehreglern wirkt alles sehr hochwertig. Der integrierte Popschutz mit dem Rode-Firmenlogo drauf macht es zu einem echten Hingucker. Unabhängig vom Klang kann sich dieses Mikro auf jeden Fall sehen lassen. Das ist sicher gerade für Videos schon mal ein Pluspunkt.

Was auch sofort auffällt: Das NT-USB ist ein größer und vor allem schwerer, als ich es erwartet hatte.

Das mitgelieferte Stativ ist zwar recht stabil, wobei hier langfristig sicher ein Mikrofonständer (Amazon) » oder auch ein Mikrofon-Gelenkarm (Amazon) » für jeden ein nützliches Upgrade wäre. Vor allem dann, wenn man das Mikrofon nicht nur auf dem Schreibtisch verwenden möchte.

Technik & Bauweise

Die Firma Rode – Made In Australia

An dem Hersteller Rode, welcher ausschließlich im Heimatland Australien produziert, und sich so von Produkten “Made in China” bewusst abgrenzte, kommt man im Homerecordingbereich eigentlich nicht vorbei.
Viele Heimproduzenten auf der Suche nach einem professionellen Studiomikrofonwelches nicht gleich tausende Euro kostet, wie z.B. ein Neumann – entscheiden sich für ein Modell genau dieser Firma.

Ein hochwertig klingender Sound, robuste Verarbeitung, sowie ein extrem geringes Grundrauschen der Mikros gelten als Markenzeichen. Ebenso findet man stets ein enorm gutes Preis-/Leistungsverhältnis, sowie eine großzügige Ausstattung der angebotenen Pakete.

Vergleicht man die Amazon-Bestseller in der Kategorie “Mikrofone” », sind sich dort immer überdurchschnittlich viele Modelle von Rode vertreten. Und eines ist immer ganz vorne mit dabei … 

Das NT-USB

Das Rode NT-USB ist einer der größten Bestseller der australischen Firma.
Es verheißt den Klang eines Rode, und das mit allen Vorteilen, die ein USB-Mikrofon › bietet.

Das Versprechen des NT-USB an seine potentiellen Käufer lautet in etwa so:

Egal ob für Sprache, Gesang oder Instrumente. Du erhältst ein hochwertiges Kondensatormikrofon › der Marke Rode – musst aber zusätzlich kein Audio Interface › oder Mischpult kaufen, um es auch verwenden zu können. Es wird ganz einfach via USB mit dem Computer oder Tablet verbunden.

  

  JETZT ZUM ANGEBOT BEI AMAZON »  

Kondensatormikrofon mit integriertem Audio Interface

Es handelt sich beim Rode NT-USB um ein Kleinmembran-Kondensatormikrofon › mit Nieren-Richtcharakteristik › und einem integrierten Audio Interface › mit USB-Verbindung.

An der Unterseite findet sich der Anschluss für das USB-Kabel. Es versorgt das Mikrofon mit Strom und überträgt das Mikrofon-Signal an Computer / Tablet. Der A/D-Wandler, welcher das analoge Mikrofon-Signal in ein digitales Signal umwandelt, ist bereits im Mikrofon verbaut.

Das robuste Metallgehäuse enthält eine 0,5-Zoll Kapsel. Die Membran darin erfasst ein breites Frequenzspektrum, vom Hersteller ist der Übertragungsbereich von 20Hz bis 20kHz angegeben. Die Ausrichtung der Membran hin zu einer Seite führt dazu, dass das Mikrofon zu den Seiten, und vor allem nach hinten, Schallwellen nur stark abgeschwächt aufnimmt. Ein großer Vorteil, gerade beim Homerecording.

  

Ausstattung & Features

Direct-Monitoring über Kopfhörer-Anschluss

Rode NT-USB KopfhoererausgangExtrem praktisch: Ein Kopfhörer-Ausgang ist direkt verbaut, so dass man die eigene Performance bei der Aufnahme selbst hören kann.

Die 3,5mm Anschlussbuchse (Mini-Klinke) befindet sich unten auf der rechten Seite.

 

Rode NT-USB KopfhoererausgangDarüber, ebenfalls auf der rechte Seite, sind zwei Drehregler:

Der untere Regler ist für die Gesamtlautstärke des Kopfhörerausgangs zuständig.

 

Mix ReglerDer obere Regler bestimmt das Lautstärkeverhältnis des Mikrofon-Signals zum Playback vom Computer / Tablet, z.B. von deiner Stimme zu einem Beat-Instrumental.

Im Alltag ist diese Lösung wirklich sehr benutzerfreundlich. Der Protagonist vor dem Mikro kann so sein Monitoring – schnell und unkompliziert – selbst einstellen.

 

LIEFERUMFANG & ZUBEHÖR

Beim Standard-Paket Rode NT-USB + Tischstativ + Popschutz (Amazon) » lässt das mitgelieferte Zubehör erst mal keine Wünsche offen.

Ein 6 Meter USB-Kabel erhält man wohl zu keinem anderen Modell. Der Popschutz macht seinen Job sehr gut, die unkomplizierte Montage direkt am Mikro erleichtert die Nutzung ungemein. Für einen sicheren Transport wird ein schickes Zip-Case aus Kunstleder mitgeliefert. Das Tischstativ ermöglicht eine sichere Positionierung auf dem Schreibtisch. Auf diese Weise ist das Mikro jedoch recht empfindlich für Erschütterungen, z.B. wenn man an den Tisch stößt.

Zusätzlich – wenn man nicht nur auf das Tischstativ angewiesen sein möchte – sollte man sich auch einen guten Mikrofonständer (Amazon) » oder auch einen Mikrofon-Gelenkarm (Amazon) » anschaffen.

Um das Mikro daran aufzuhängen, benötigt man dann auch noch eine passende Mikrofon-Spinne (Amazon) ».

 
JETZT ZUM ANGEBOT BEI AMAZON »

Der Sound des NT-USB

Verblüffende Ergebnisse

Wie viel Klangqualität kann man bei einer 16 Bit-Quantisierung und Samplerates von 44,1 oder 48 kHz wirklich erwarten?

Einem USB-Mikro sind durch die USB-Verbindung einfach deutliche Grenzen gesetzt.
Zum Vergleich: Ein gutes, externes Audio Interface arbeitet in der Regel bei 24-Bit / 192 kHz.
Natürlich kann man keine Wunder erwarten. Oder doch?

Gegenüber einem Kondensatormikrofon › mit XLR-Anschluss – in Kombination mit einem guten Audio Interface ›; – ist ein USB-Mic natürlich immer unterlegen. Wer also wirklich professionel klingende Aufnahmen machen will, sollte auch auf ein solches zurückgreifen, beispielsweise auf das Rode NT1-A ›.
Aber klanglich ist das Rode NT-USB den meisten anderen USB-Mikrofonen definitiv weit voraus. Tiefen und Mitten kommen klar und kräftig. Die Höhen werden gut akzentuiert abgebildet, was gerade Sprachaufnahmen und Vocals eine gute Durchsetzungsfähigkeit im Mix verleiht.

Dieses Mikrofon ist nicht umsonst ein sehr beliebtes Mikrofon aus unserem USB-Mikrofon Vergleich›.

KLANGBEISPIELE

JETZT ZUM ANGEBOT BEI AMAZON »

Ein Rode Mikrofon

Natürlich eignet sich das NT-USB in erster Linie für Sprachaufnahmen – und kann hier auch auf ganzer Linie überzeugen.
Doch ebenso für musikalische Homerecording-Sessions oder Demo-Aufnahmen, wird es schwer ein USB-Mikrofon › zu finden, welches auch nur annährend so gute Ergebnisse liefert. Gerade bei männlichem Gesang und mit der Akustikgitarre sind die Ergebnisse wirklich verblüffend.

Gleichzeitig ist es recht tolerant gegenüber scharfen S-Lauten, was den Sprachaufnahmen, auch ohne große Post-Production, zu einem ausgeglichenen Klangbild verhilft. Man sollte den Popschutz aber unbedingt verwenden, denn er absorbiert harte Pop- und S-Laute, damit diese auf der Aufnahme nicht zu präsent zu hören sind.

Es hat zudem einen leichten Nahbesprechungseffekt. Dieser gibt den tiefen Frequenzen einen noch “wärmeren” Ton, wenn man das Mikro auf sehr kurze Distanz bespricht.

Und auch bei Instrumentalaufnahmen, z.B. mit einer Gitarre, können sich die Aufnahmen absolut hören lassen. Noch mehr als bei Vocals aber, spielt hier auch der Aufnahmeraum eine wichtige Rolle. Sehr viele glatte Oberflächen, wie z.B. Schränke, Wände, Boden und Decke, führen zu unschönen Reflektionen. Und für diese ist ein Kondensatormikrofon nunmal sehr empfindlich. Also auch der Ort, wo man aufnimmt, beeinflusst das das klangliche Endergebnis enorm.

Die hohen Frequenzen klingen ab und an auch etwas kratzig, gerade wenn es etwas lauter wird, und die Raumbedingungen eher schwierig sind. Bei sehr hohen Gesangsstimmen bzw. Instrumenten wie z.B. Geige, sollte man darum vielleicht über eine bessere Lösung nachdenken.

Das aufgenommene Audiospur bietet allerdings nach der Aufnahme immer noch genug Spielraum, um durch den Einsatz von Equalizer › und / oder Kompressor › überbetonte Frequenzen in den Griff zu kriegen.

  

Aufnahmeumgebung & Nebengeräusche

Man sollte sich absolut darüber im Klaren sein, dass es sich hier um ein Kondensatormikrofon handelt, und es darum sehr sensibel auf alle eintreffenden Schallquellen reagiert.

Wenn du in deiner Aufnahmeumgebung also Nebengeräusche hast, z.B. Straßenlärm, Geräusche vom Nebenzimmer, Tastatur-Klicken, etc., könnte das ein Problem sein. Man wird alles mehr oder weniger deutlich auf der Aufnahme hören können. Eine denkbare Alternative wäre dann vielleicht ein gutes dynamisches Mikrofon ›, beispielsweise das Rode Podcaster ›.

Das Mikrofon ist zudem mit einem Gewicht von 520 g nicht gerade ein Leichtgewicht, das Tischstativ kommt allerdings noch ganz gut damit zurecht. Einerseits ist das Tischstativ zwar recht praktisch, da man das Mikro einfach auf dem Schreibtisch abstellen kann. Andererseits ist es das Mikro wegen der Kondensatorbauweise aber auch ausgesprochen empfindlich für Erschütterungen, beispielsweise wenn man mit der Hand an den Tisch stößt. Das kann in der Praxis dann doch sehr störend sein.

Auf Dauer ist die bessere Lösung sicher ein anderes, größeres Mikrofon-Stativ (Amazon) » mit einer passenden Mikrofon-Spinne für das NT-USB (Amazon) ». So kann man das Mikro optimal im Raum positionieren. Und durch die Aufhängung in der Spinne, ist das Mikro wesentlich weniger anfällig für Erschütterungen.

  

MÖGLICHE ALTERNATIVEN

  • Für Sprachaufnahmen bei eher schwierigen Aufnahmebedingungen, d.h. unpassenden Raumgegebenheiten oder störenden Nebengeräuschen, wie z.B. Straßenlärm von draussen, ist ein dynamisches Mikrofon › eventuell die bessere Wahl. Die dynamische Bauweise sorgt dafür, dass viel weniger Raumanteil auf der Aufnahme zu hören ist als bei einem Kondensatormikrofon.
    Auch hier hat Rode einen Bestseller im Angebot:

    Das Rode Podcaster ›.

    Extra konzipiert für Sprecher, ist es bekannt für seinen seinen “kommerziellen Radio-Sound”, aber auch für seine Gutmütigkeit gegenüber Raumbedingungen und Nebengeräuschen. Darum ist es für viele Podcaster, Youtuber oder Live-Streamer – mit einer problematischen Aufnahmeumgebung – situtionsbedingt die passendere Alternative. Wenn auch das NT-USB – bei guten Aufnahmebedingungen – eigentlich die bessere Soundqualität liefert.

JETZT ZUM ANGEBOT BEI AMAZON »

  

Das sagen andere, die das NT-USB getestet haben

„Mit dem NT-USB präsentiert Rode ein USB-Mikrofon mit sehr guter Klangqualität und umfangreicher Ausstattung. Dank mitgeliefertem Zubehör wie Stativ, Poppschutz, langem USB-Kabel und eingebautem Kopfhörerverstärker/Audiointerface kann es direkt an den Computer angeschlossen … werden, wobei insbesondere der angenehm neutrale Klang und die hohe Sprachverständlichkeit und Durchsetzungsfähigkeit überzeugen.“
5 von 6 Punkten
BEAT – Heft 11/2008

„Pro: Feiner Sound für ein Mikrofon dieser Preisklasse; Sehr niedriges Grundrauschen; Popschutz funktioniert sehr gut; Gute Verarbeitung und Bedienung; 6 Meter (!) langes USB-Kabel.
Contra: Aufnahme nur mit 16 Bit möglich.“

„sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten)
DELAMAR – 02/2015

„Pro/Lob: guter Klang; gutes Preis-/Leistungsverhältnis; reichhaltige Ausstattung; vielseitig und portabel einsetzbar.
Contra/Wünsche: für den Preis nichts.“

RECORDING.DE – 09/2015  

Das sagen Kunden, die das NT-USB gekauft haben

“Das Rode NT-USB wurde pünktlich geliefert und war einwandfrei Verpackt. Klanglich ist es gerade in dieser Preisklasse unschlagbar. Das Hintergrundrauschen ist so gut wie gar nicht bemerkbar und für Podcaster, Gesangs- sowie den Sprechgesang hervorragend geeignet. Was ein riesengroßes plus ist, ist das ein Interface nicht benötigt wird da es Integriert ist …”
Banders am 24. August 2016 auf Amazon.de
Am höchsten bewertete positive Rezension

“Ein gutes Mikrofon für den Preis. Leider hat es ein paar gravierende Nachteile, über die man sich im Klaren sein sollte, bevor man es kauft. Erster Nachteil: Es ist ist nicht kompatibel mit der Rode-Spinne. Das Mikrofon passt zwar in die Halterung, allerdings kommt man dann nicht mehr an die Regler für Kopfhörerausgang und Mischregler. Die räumlichen Abstände zwischen Spinne und Mikrofon sind viel zu klein…”
mark am 29. Januar 2018 auf Amazon.de
Am höchsten bewertete kritische Rezension

MEHR KUNDENREZENSIONEN BEI AMAZON »

  

FAZIT ZUM RODE NT-USB TEST

Bewertung: 8,5 / 10
⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⚪
Platz 1 in unserem USB-Mikrofon Test ›

Insgesamt ist Rode NT-USB definitiv eines hochwertigsten und besten USB-Mikrofone, die man derzeit haben kann.
Und es ist nicht nur eine komfortable Gesamtlösung für Sprachaufnahmen, wie z.B. Podcast, Let´s Play oder Videokommentar. Auch bei der Aufnahme von Gesang und Instrumenten kann die Soundqualität definitiv überzeugen. Das NT-USB setzt sich nicht nur in diesem Punkt klar von den meisten Konkurrenten ab. Und das umfangreiche Zubehör macht es auch beim Preis / Leistungsverhältnis zu einem Top-Modell.

Rode NTUSB Studioqualität USB-Kondensatormikrofon

8.5

Soundqualität

8.1/10

Rauschverhalten

7.9/10

Verarbeitung

8.0/10

Usability / Zubehör

9.3/10

Preis / Leistung

9.4/10

Plus

  • Super Klangqualität
  • Geringes Eigenrauschen
  • Unkomplizierter Anschluss via USB
  • Findet Platz auf jedem Schreibtisch
  • Top Preis-/Leistungsverhältnis

Minus

  • Sehr empfindlich für Raumgegebenheiten und Umgebungsgeräusche
  • Schwäche im Höhenbereich
KOMMENTARE

  • richie

    Das Ding ist schon einfach Bombe. Vor allem für das Geld. Hab es jetzt seit ca. 3 Monaten und bin hoch zufrieden.
    Gute Review!

    mfg richie

  • Andilein

    Ich bin wirklich zufrieden mit den neuen RODE NT-USB. Habe auch den RODE PSA1 Studioarm dazugekauft und Vorher hatte ich das Tbone SC450 im Podcast Bundle von Thomann.
    Das Tbone SC 450 ist auch ein ganz gutes Mikro und vor allem preiswert, aber der Sound vom Rode NT-USB einfach wesentlich besser.

    Alles in allem sind die Aufnahmen sehr gut. Genau so wie ich es mir erwartet hatte.

Hinterlasse einen Kommentar